Mit neuer Farbe in die Ferien

21 neue Gürtel unter uns

 

Fünf neuen Gelb-, drei neuen Gelborgange-, drei neuen Grün- und gleich zehn neuen Blaugurtträgerinnen und -trägern konnten am  Dienstag, 18. Juli, die Prüfer Tina Hauert und Hubert Gerspacher zum nächsthöheren Kyu-Grad gratulieren. Was sich zunächst nüchtern anhört, dahinter steckte viel Arbeit: Trainer und Judoka hatten im Vorfeld intensiv an den zum Teil sehr umfangreichen Prüfungsprogrammen gefeilt, zu denen im Falle der neuen Grün- und Blaugurte auch eine Kata gehörte.  Jede Gelegenheit – auch bei der Judofreizeit in Balsthal -  wurde genutzt, um die Wurf-, Halte, Hebel- und Würgetechniken zu verfestigen. Bei der Generalprobe am Donnerstag vor der Prüfung war den Trainern bereits klar: Die Programme sitzen, da dürfte niemand ein Problem bekommen. Doch man weiß ja nie, wie das Ganze unter Druck und unter den Augen der zahlreich zuschauenden Eltern, Großeltern und Geschwister abläuft!  Doch alle behielten die Nerven und legten eine klasse Prüfung ab, so dass es am Ende viel Beifall und von Harald Sigmund für jeden ein erfrischendes Eis als Belohnung gab. Linus Hollnagel, der verletzt nicht teilnehmen konnte, wird seine Prüfung nachholen, sobald er wieder fit ist.

Gürtelprüfung am 18. Juli:

Gelbgurtprüfung (7. Kyu): David Awender, Jakob Jung, Amelie Schmidt, Lukas Weiß, Sebastian Kromer;Gelborangegurtprüfung (6. Kyu): Annette Güntzel, Lennart Güntzel, Dominik Foßhag; Grüngurtprüfung (3. Kyu): Anka Koller, Larissa Piper, Isabella Frank; Blaugurtprüfung (2. Kyu): Hannah Pfahler, Leonie Karkoschka, Jennifer Piper, Annabel Sigmund, Florian Sigmund, Lena Riegert, Jana Scharfenstein, Ellen Gerspacher, Fabienne Läufer, Luca Schwiening