Als Einzelkämpferin bei den Badischen

Und gleich ein Podestplatz eingeheimst

 

Ein toller Erfolg war für Ronja Bruskowski die Teilnahme an der Badische Meisterschaft der U12 am 18. März in Ettlingen. Leider war sie die Einzige, die sich für diese höchste Wettkampfebene qualifizieren konnte. Das hielt sie aber nicht davon ab, auf der Matte alles zu geben – auch wenn sie es als eine der Jüngsten, die mit dem Weißgelbgurt auch zu den am niedrigsten Graduierten gehörte, nicht einfach hatte. Sie erkämpfte sich sowohl gegen Svenja Schwab (PS Karlsruhe), als auch gegen Lena Lazarevic (Mosbach) gute Chancen, um zum Erfolg zu kommen. Was letzten Endes fehlte, war nur ein wenig mehr Konsequenz und „Killerinstinkt“ beim Durchziehen der Techniken. Die Erkenntnisse, die sie aus den knappen Niederlagen – gegen die dritte Gegnerin Konstantina Saviduu (BC Karlsruhe) musste sie deutlicher Lehrgeld bezahlen – mitnahm, werden sie auf jeden Fall weiterbringen. Die Motivation zu kämpfen und sich mit anderen zu messen, ist auf jeden Fall vorhanden. Die Situation, bei solch einem großen Turnier ganz auf sich allein gestellt zu sein (Papa und Trainer einmal ausgenommen) ist nicht einfach, Ronja zeigte sich aber kontaktfreudig und schnappte sich einen Kämpfer aus Haltingen, um sich vor den Kämpfen mit ihm als Partner aufzuwärmen. Als Loh nahm sie die Bronzemedaille mit nach Hause.  

Badische Einzelmeisterschaft der U12 am 18. März in Ettlingen:

3.Platz: Ronja Bruskowski (-52)