Nachwuchs und Urgesteine

Schöne Kämpfe bei unseren Vereinsmeisterschaften

 

Vieles war bei der Vereinsmeistershaft am 6. Mai auf und neben der Matte neu. Mit 13 Teilnehmern war die Schar der erwachsenen Kämpferinnen und Kämpfer erfreulich groß. Neben Urgesteinen wie dem Vorsitzenden Hubert Gerspacher und der erfahrenen Trainerriege zeigten auch Erwachsene, die noch nicht so lange dabei sind, wie viel Spaß der Judosport bereiten kann. Eine ausgereifte Form des technischen Judo demonstrierten Simon Meier und Marc Hunzinger nahezu in Perfektion. Sie führten die Nage no Kata vor, für die es viel Applaus gab. Um Titel kämpften die Erwachsenen nicht, dafür aber die Kinder und Jugendlichen, deren Reihen stark gelichtet waren. Nur 17 Nachwuchsjudoka stellten sich den Kampfrichtern Jens Jakob, Wolfgang Rösch, Hubert Gerspacher und Marc Hunzinger. Spannend waren die Begegnungen aber allemal. Und es wurden auch effektive Wettkampftechniken präsentiert, zum Beispiel von Anabel Sigmund, die am Ende auch den Technikerpreis erhielt. Abseits der Matte stand Udo im Fokus – das neue Maskottchen des Vereins. Den Entwurf und die Idee zu diesem in den Farben der Leistungsgrade gepanzerten Judo-Gürteltier hatte Pina Linser. Einen großen Udo hatte Sabine Faisst von Hand genäht, kleine knuddelige Varianten hatte man aber auch im Angebot. Dank Sponsor Martin Linser und seiner Firma MFT-Brunnacker GmbH CNC-Fertigung konnte Hubert Gerspacher auch neue Vereins T-shirts präsentieren, die Julia Heinrich gestaltet hatte. Das von einer Grafikerin überarbeitete Logo ziert nun auch ein neues  Banner und Kaffeetassen. Dank der bereitwilligen Mithilfe zahlreicher Eltern bei Auf- und Abbau sowie in der Küche und hinter der Theke war die Vereinsmeisterschat wieder eine runde Sache.

Vereinsmeisterschaften am 6. Mai, Ergebnisse:

Gruppe I: 1. Annabel Sigmund, 2. Hannah Pfahler, 3. Fabienne Läufer und Amelie Auer

Gruppe II: 1. Linus Hollnagel, 2. Philipp Linser, 3. Emma Gadesmann und Eric Piper

Gruppe III: 1. Jakob Jung, 2. Alexander Guschin

Gruppe IV: 1. Julian Fister, 2. Bastian Ernst, 3. Maximilian Fister und Hanna Goebel

Gruppe V: 1. Ronja Bruskowski, 2. Julian Dick, 3. Marlene Ruchay