Julian ist südbadischer Meister!

Herzlichen Glückwunsch zum Titel

 

Als Einzelkämpfer trat Julian Fister bei der südbadischen Meisterschaft der U10 am 30. Juni in Tiengen an, für die er sich durch seinen Sieg bei der Hochrhein-Meisterschaft qualifiziert hatte. Und Julian machte in seiner starken Gruppe da weiter, wo er bei der Kreismeisterschaft aufgehört hatte. Geschickt und mit Köpfchen ging er zu Werke und behielt im ersten Kampf gegen den Haltinger Ben Mauermann die Oberhand. Zunächst fiel Julian zwar nach einem O-uchi-gari seines Gegners, für den es Waza-ari gab, dann drehte er aber richtig auf. Ein fulminanter O-goshi, bei dem Julian so viel Schwung hatte, dass er am Boden über seinen Gegner drüberrollte, brachte ihm einen Ippon. In der U10 ist damit der Kampf bekanntlich noch nicht beendet. Also fightete Julian weiter und erzielte vor dem Schlussgong noch einen Waza-ari, so dass er mit 15:0 gewann. Den nächsten Gegner Milan Zemsky aus Konstanz besiegte er mit 10:0. Beeindruckend war, dass Julian aus dem Rechtsgriff heraus plötzlich links herum ansetzte und dann am Boden stark weiterzog. Ein starker Haltegriff brachte ihm den Ippon ein. Der dritte Kampf gegen den enorm quirligen und bislang sieggewohnten Quentin Bittl aus Bad Säckingen war dann das Finale der Vierergruppe, das spannend verlief, denn es war das Duell Rechts- gegen Linkskämpfer. Julian blieb nämlich bei seinen links herum eingedrehten Ansätzen, die ihm auch einen Waza-ari einbrachten. Einmal holte ihn sein Gegner zwar von den Beinen, Julian schaffte es aber, sich in der Luft auf den Bauch zu drehen, so dass es keine Wertung gab. Am Ende gewann Julian auch diesen Kampf mit 5:0. Ein Novum erlebte Trainer Herbert Frey, der bis dahin geglaubt hatte,  alles schon einmal mitgemacht zu haben,  dann bei der Siegerehrung, denn Julian wurde trotz dreier Siege in seinen drei Kämpfen als Zweiter in seiner Gruppe aufgerufen. Die Begründung: Der Bad Säckinger Quentin Bittl habe mit zwei 20:0 Siegen 40 Unterbewertungspunkte geholt, während Julian mit seinen drei 15:0, 10:0 und 5:0 Siegen „nur“ auf 30 Punkte gekommen sei! Bei allen Listen waren die Siegpunkte überhaupt nicht berücksichtigt, sondern einfach nur die Unterbewertungspunkte zusammengezählt worden! Nach Protesten zahlreicher Trainer und Eltern wurden die Listen  - leider erst nach der Siegerehrung - nochmals ausgewertet und die Platzierungen dann korrigiert. Julian ist damit in dieser Saison noch ohne Niederlage.

Südbadische Einzelmeisterschaft der U10 am 30. Juni 2018 in Tiengen:

Julian Fister (bis 27,1 Kilo): 1. Platz