Infos vom JCEK

 

nachdem ab dem 23.10.2020 eine neue CoronaVO Sport gilt und der Landkreis Lörrach die 7-Tages- Inzidenz von 50 geknackt hat, möchten wir dich hier kurz über unsere Gedanken und den weiteren Trainingsverlauf informieren.

Die Personenanzahl in einer Sportgruppe wurde in der neuen CoronaVO Sport auf 20 Personen begrenzt, es sei denn es kann durch eine Beibehaltung des individuellen Standorts oder eine entsprechende Platzierung der Training- und Übungsgeräte der Mindestabstand von 1,5 Metern durchgängig eingehalten werden (§3 Absatz 1).

Mit unserem Konzept einzelner kleiner Inseln mit 4er Matten pro Pärchen können wir dies erfüllen und sogar mit mehr als 20 Personen trainieren. Auch die Forderung nach einem festen Trainingspartner bei Kontaktübungen und die Vermeidung der Durchmischung von Gruppen (gem. §3 Abs. 3, 4) können wir sichern: Die Gruppen werden seit letzter Woche auch getrennt in Lernstufen (Anfänger, Mittelstufe, Fortgeschrittene) unterrichtet.

Soweit der formale Teil und der aktuelle gesetzliche Rahmen, der für uns als Verein natürlich einzuhalten und umzusetzen ist.

Wichtig ist aber auch der emotionale Aspekt. Wir haben lange diskutiert, ob wir es verantworten können, unser Training für die Kinder weiter zu führen. Alles stehen und liegen zu lassen war ganz zu Anfang der Pandemie sicherlich die richtige Entscheidung. Doch der Wegfall aller persönlichen Kontakte, aller gemeinsamer Freizeitaktivitäten und aller Normalität kann auf Dauer auch nicht das Richtige sein.

Wie uns mittlerweile allen klar sein dürfte, werden wir noch eine lange Zeit der Beschränkungen vor uns haben. Das Risiko einer Infektion begleitet uns in dieser Zeit überall. Und unser Verhalten entscheidet über die Höhe des Risikos, das wir gehen. Erneut alles zu schließen würde das Risiko enorm verringern, aber es würde uns erneut eines großen Stückes Freiheit und Lebensfreude berauben.

Darum sehen wir uns in der Pflicht, mit Verantwortung und Respekt vor den bestehenden Gefahren einen Weg zu finden, das Risiko möglichst gering zu halten und dennoch unseren Sport anbieten und ausüben zu können. Wir haben uns entschlossen, die Hygieneanforderungen noch einmal zu erhöhen und an unserem Trainingsangebot vorerst festzuhalten.

In den Herbstferien wird nicht trainiert. Aber ab dem 3.11.2020 treffen wir uns wieder vor der Halle. Von nun an aber mit Mundschutz und noch mehr Abstand. Die Kinder werden schon vor der Halle in Gruppen eingeteilt und mit noch mehr Abstand in die Halle gehen. Wir werden für diese Maßnahmen noch mehr Zeit des Trainings investieren müssen, aber wir wollen damit zumindest einen winzigen Teil dazu beitragen, dass wir alle uns trotz aller Einschränkungen ein bisschen Normalität und Freude erhalten.

Für alle, die aus persönlichen Motiven dieses Risiko nicht mitgehen möchten, haben wir größten Respekt und Verständnis. Teilt uns einfach mit, dass ihr pausiert und kommt wieder, wenn es euch angemessen erscheint!

Wir sind dann da und freuen uns über euer Kommen.

Der Vorstand