Gokyo-no-kaisetsu

Die Gokyo heisst eigentlich Gokyō-no-kaisetsu, wörtlich übersetzbar mit "Erläuterung der fünf Erkenntnisstufen". Gokyō heißt "fünf Lehren" und ist eine seit alters her in buddhistischen Schulen verbreitete Einteilung entsprechender Schriften, z.B. der Sūtren genannten Leitfäden. Je tiefgreifender entsprechende Schriften waren, desto höher wurden sie eingestuft.

Kyō ist dabei eine interessante Wortwahl: das Wort bedeutet auch Religion und mag ein Hinweis auf Kanō's buddhistisch-religiöse Einstellung sein. Das Wort Kyō hat nur soviel mit dem Wort Kyū zu tun: Kanō verwendete die Stufen der Gokyo zur Vergabe von Schülergraden (Kyū). So wird die Gokyo vorwärts gezählt, die Schülergrade aber rückwärts: ikkyo = gokyu usw.

Die Gokyo als Standard-Katalog der Judo-Würfe für Schülergraduierungen wurde 1895 festgelegt. Die ursprüngliche Fassung der Gokyo enthielt 5 Gruppen mit 42 Würfen (7,7,7,10,11). Die Revision zur heutigen Form der Gokyo erfolgte 1920. Neben den bis heute gleich gebliebenen Würfen gibt es folgende Unterschiede:

Go kyo no kaisetsu
  erstellt 1895 (42 Techniken) überarbeitet 1920 (40 Techniken)
Dai-ikkyo
gelb
Hiza-guruma,
Sasae-turikomi-ashi,
Uki-goshi,
Tai-otoshi,
Osoto-gari,
Deashi-harai,
Yoko-otoshi
 
De-ashi-harai,
Hiza-guruma,
Sasae-tsurikomi-ashi,
Uki-goshi,
Osoto-gari,
O-goshi,
Ouchi-gari,
Seoi-nage
Dai-nikyo
orange
Sumi-gaeshi,
O-goshi,
Kosoto-gari,
Koshi-guruma,
Seoi-nage,
Tomoe-nage,
Tani-otoshi
Kosoto-gari,
Kouchi-gari,
Koshi-guruma,
Tsurikomi-goshi,
Okuri-ashi-harai,
Tai-otoshi,
Harai-goshi,
Uchi-mata
Dai-sankyo
grün
Okuri-ashi-harai,
Harai-goshi,
Ushiro-goshi,
Ura-nage,
Uchi-mata,
Obi-otoshi,
Hane-goshi
Kosoto-gake,
Tsuri-goshi,
Yoko-otoshi,
Ashi-guruma,
Hane-goshi,
Harai-tsurikomi-ashi,
Tomoe-nage,
Kata-guruma
Dai-yonkyo
blau
Uki-otoshi,
Uki-waza,
Daki-wakare,
Kata-guruma,
Hikikomi-gaeshi,
Soto-makikomi,
Tsuri-goshi,
Utsuri-goshi,
Osoto-otoshi,
Tawara-gaeshi
Sumi-gaeshi,
Tani-otoshi,
Hane-makikomi,
Sukui-nage,
Utsuri-goshi,
O-guruma,
Soto-makikomi,
Uki-otoshi
Dai-gokyo
braun
Yoko-guruma,
Yoko-wakare,
Uchi-makikomi,
Kouchi-gari,
Ashi-guruma,
Seoi-otoshi,
Yoko-gake,
Harai-tsurikomi-ashi,
Yama-arashi,
Osoto-guruma,
Tsurikomi-goshi
Osoto-guruma,
Uki-waza,
Yoko-wakare,
Yoko-guruma,
Ushiro-goshi,
Ura-nage,
Sumi-otoshi,
Yoko-gake

po1_gelb

po2_orange

po3_gruen

po4_blau

po5_braun