Super Abschied in die Sommerferien

Herzlichen Glückwunsch an alle Prüflinge!

Grillen auf dem Seebodenhof

Wir wollen mit euch den Sommer feiern!

Kommt mit zur Judo-Safari 2015!

Am 25./26. Juli findet unsere diesjährige Judo-Safari in Nunningen statt.

Wer möchte am Grümpelturnier teilnehmen?

In der Sommerpause würde der JC gerne eine Mannschaft beim Grümpelturnier in Huttingen stellen. Meldet euch an!

Internationales Feld aufgemischt

Am letzten Tag der Pfingstferien nutzten sechs Judoka unseres Vereins das internationale Turnier in Baar (Schweiz), um sich mit starker Konkurrenz aus der Schweiz, Deutschland, Österreich, Liechtenstein, Rumänien und Ungarn zu messen.

Viel mehr als nur Judo

Das Pfingstcamp in der Jugendherberge Heidelberg bot mit einigen Trainingseinheiten viel Abwechslung und Spaß für unsere Mädels.

Kein Respekt vor großen Namen

Starke Auftritte legten unsere U15-Mädchen am Samstag, 16. Mai, bei der Süddeutschen Mannschaftsmeisterschaft in Pforzheim hin, wobei wir eine Kampfgemeinschaft mit dem JSC Pfaffenweiler bildeten. Die acht Teams (je zwei aus Baden und Württemberg sowie vier aus Bayern) wurden in zwei Viererpools eingeteilt, wobei die beiden Erstplatzierten jeder Vierergruppe ins Halbfinale kamen.

Drei Pokale und neun Medaillen

Der Egliseecup von Budokan Basel fand in diesem Jahr erstmals im Dojo am Eglisee statt. Das Turnier fiel damit von den Teilnehmerzahlen her etwas kleiner aus als gewohnt, aber es waren dennoch starke Kämpferinnen und Kämpfer am Startm und die Stimmung war super.

Wie macht Ihr das nur?

Teamgeist wird in Efringen groß geschrieben - so auch bei der Badischen MM U15. Schon vor Beginn der Badischen Mannschaftsmeisterschaft der U15 am Samstag, 25. April, in Offenburg, war uns die Anerkennung der Konkurrenz und der Kampfrichter sicher.

Mit Technik und Biss zu Bronze

Für Jennifer Piper (bis 48 Kilo) und Lena Riegert (bis 52) lohnte sich am Samstag, 21. März, die Fahrt zur offenen Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaft in der Zwischenaltersklasse U13.  Die Konkurrenz war erwartungsgemäß stark, so dass beide  ihre ganze Energie einbringen mussten, um sich nach vorne zu kämpfen.